Sie sind hier: Startseite

Theaterverein Isen e.V.

Lilly kommt - Vorverkauf ab 09.11.2017

"Lilly und die Erbse" von Carolin Jelden ...
"Lilly und die Erbse" von Carolin Jelden ...

... ist ein modernes Märchenspiel in vier Bildern, das der Theaterverein Isen heuer in der Vorweihnachtszeit aufführt.

Premiere: Sa. 25.11.17 um 15 Uhr,
weitere Vorstellungen:
So. 26.11.17 um 14 Uhr und 16:30 Uhr,
Sa. 02.12.17 um 15 Uhr,
So. 03.12.17 um 14 Uhr und 16:30 Uhr

Vorverkauf ab 09.11.2017 bei Schuh Fischer.

Nach der Premiere am 25.11.17 (ca. 16:30 Uhr) folgt eine Aufführung unserer Kindergruppe:
"Die sieben Zwerge" (ein "hochdramatisches Stück").
Die Eltern der Kinder und Angehörige sind herzlich eingeladen.

Die Proben haben begonnen

Theatertradition in Isen

Unsere Vorläufer
Unsere Vorläufer Die Theatergesellschaft von 1903 (Bild: Markt Isen)

Schon seit 1903 wird in Isen Theater gespielt: Die "Theatergesellschaft" von 1903 und ihr Nachfolger, der "Musik- und Theater-Verein Isen von anno 21.10.1920", sind die Vorläufer vom Theaterverein Isen. e.V., der im Januar 1983 aus der Taufe gehoben wurde und seitdem im Gasthof Klement in der Münchner Straße 3 in Isen spielt.
Der historische Festsaal, der auch als Kleinkunstbühne mehr als nur regionale Bedeutung genießt, bietet 300 Personen Platz.

Regelmäßig dürfen sich die zahlreichen Besucher des Theaterverein Isen auf ein Frühjahrsstück und eine Weihnachtsaufführung freuen.

Unser "Wohnzimmer"

Das Auge isst mit, das gilt nicht nur im Restaurant. Mehr noch im Theater.
Erst ein liebevoll in Szene gesetztes Bühnenbild, oftmals kunstvoll gemalt und mit Requisiten liebevoll ausgestaltet, bildet die perfekte Illusion, die die Fantasie des Zuschauers beflügelt und auf Gefühlsreise gehen lässt. Nicht zuletzt ist es auch das Bühnenbild, das die Schauspieler motiviert. Die Kulisse spielt mit. Man muss sich wohl fühlen auf der Bühne - eben wie im eigenen Wohnzimmer (oder auch Küchenregal - wie beim Lebkuchenmann, den der Theaterverein im Winter 2007 aufführte.

Kostüme formen Charaktere

Nicht nur die Bühne und ein aufwändig gestaltetes Bühnenbild beflügeln die Phantasie der Zuschauer:

Gerade die Kostüme, die Maske und die Requisiten verwandeln den Schauspieler zur Person, die er dastellen möchte, sie formen den Charakter des Darstellers. Er schlüpft in eine Rolle und die Zuschauer werden von dieser Rolle förmlich gefangen genommen.

Immer schon hat der Theaterverein Isen Wert auf prächtig und detailfreudig gestaltete Kostüme gelegt - und dies nicht nur beim Märchen.
Umfangreiche Bühnen-Requisiten versetzen zudem die Akteure und mit ihnen die Zuschauer in eine andere Welt.

Ohne Technik geht es nicht

Viel Geld hat der Theaterverein Isen in den vergangenen Jahren in seine technische Ausrüstung gesteckt. Eine aufwändige Belechtungsanlage gehört ebenfalls dazu wie eine professinelle Ausstattung beim Ton: Drahtlose Mikrofone nach dem neuesten Stand der Technik und eine optimal auf den Veranstaltungssaal abgestimmte Lautsprecheranlage ermöglichen dem Zuschauer den optischen und akustischen Genuss von jedem Punkt des Theaters.